DIY-Idee: Süßes Osternest mit Naturmaterialien

Ostern steht vor der Tür! Und wir haben noch eine passende Deko-Idee vom Blumenmann für Euch. Dieses Mal zaubert er ein niedliches Osternest, das man verschenken oder einfach als Deko für die Oster-Tafel nutzen kann. Wir sind auf jeden Fall von dem Körbchen begeistert und freuen uns schon sehr auf die Feiertage.

Osternest im Natur-Look

Zuerst wickelt Tobias Kopp Draht um einen Kübel (ca. 15 cm und zylinderförmig). Als Materialien liegen außerdem bereit: Viola, Moos, eine getrocknete Narzissen-Blumenzwiebel, ein Tontöpfchen und ein ausgeblasenes Osterei sowie Federn und ein dekoratives Schneckenhaus. Nachdem das Drahtgebilde steht, formt Tobias dieses zu einer Art Nest. Dann füllt er es mit dem Moos aus. Das Tontöpfchen indes wird mit Erde gefüllt und die Blume eingepflanzt. Der Topf  im Anschluss mit Kokosnussfasern abgedeckt. Für den “natürlichen Look” legt der Blumenexperte noch ein paar Äste und die Blumenzwiebel dazu. Auch das ausgeblasene Ei findet seinen Platz im Osternest.

Gartenmessen.de wünscht Ihnen und Ihrer Familie frohe Ostern!

 

Lust auf mehr Inspiration? Für weitere kreative Frühlingsdeko-Ideen einfach mal in unseren Ratgeber schauen. Von der “ewigen” Rosenbox über dieses Blumengesteck mit Tulpen bis hin zum Arrangement aus Mooskugel und Orchidee finden Sie dort eine große Auswahl an DIY-Videos.

Alle wichtigen Gartenveranstaltungen in 2019 finden Sie im Jahreskalender.

 

 


 
 
×

Informationen zum Datenschutz

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen die Nutzung zu erleichtern. Durch die Nutzung der Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.

Weitere Informationen zu unseren Datenschutzbestimmungen und dem Einsatz von Cookies ⮞