So bringen Sie Ihre Blumen durch die warme Jahreszeit…

Die ersten warmen Sonnenstrahlen halten Einzug und läuten auf sehr angenehme Art und Weise die neue Gartensaison ein. Es überrascht daher wenig, dass immer mehr Menschen vor Vitalität strotzen und regelrecht aufblühen angesichts des schönen Wetters. Bei vielen Pflanzen kann das jedoch schnell ganz anders aussehen. Nicht wenige lassen schon heute erschöpft ihre Blätter hängen, obwohl der Sommer gerade erst in Fahrt kommt. So unterschiedlich die Gründe dafür auch sind, ärgerlich ist es allemal, wenn die extra gekauften Blumen anstelle eines schönen, farbintensiven Schauspiels einem eher traurigen Anblick gleichen. Es muss nicht viel beachtet werden, damit sich Ihre Pflanzen selbst bei heißen Temperaturen von ihrer schönsten Seite zeigen. Ein paar Tipps und Tricks genügen, und genau diese möchten wir Ihnen hier zeigen.

Blumen pflegen: Der richtige Kübel muss her 

Klingt wie eine klassische Binsenweisheit? Keineswegs! Denn die Wahl des richtigen Kübels ist nach wie vor die wichtigste Frage bei der Planung von Bepflanzungen. Und gerade hier schleicht sich besonders gerne der eine oder andere kleine Planungsfehler ein. Doch was heißt in diesem Fall „richtig“? Der Pflanzkübel muss passgenau sitzen wie der eigene Schuh am Fuß: Eine Nummer zu groß oder zu klein und es wird nicht lange dauern, bis er sich schmerzlich bemerkbar machen wird. So zum Beispiel wenn der Pflanzkübel zu klein für die Pflanze oder die Blumen ist und das Wasser innerhalb weniger Stunden aufgebraucht ist oder die Wurzeln keinen Raum mehr haben.

Darum achten Sie am besten schon bei der Planung, spätestens jedoch beim Kauf darauf, dass der Pflanzkübel eine optimale Größe im Verhältnis zur gewünschten Pflanze aufweist. Dank der großen Auswahl an Pflanzkübeln, etwa aus Fibreclay, finden Sie Töpfe in den unterschiedlichsten Formen und Größen. Einen passenden Kübel zu finden ist also gar kein Problem und schnell erledigt. Im Laufe der Zeit sollten Sie außerdem immer ein Auge auf die Größe der Pflanze werfen, denn früher oder später muss schließlich fast jede Pflanze in einen größeren Kübel umgetopft werden. Das Umtopfen ist auch an heißen Tagen kein Problem, solange es nicht gerade zur Mittagshitze gemacht wird.

Unser Tipp: Suchen Sie für die ersten Tage ein schattiges Plätzchen für die frisch umgetopften Blumen.

Pflanzen und Blumen gießen – diese Tipps helfen 

Sobald Sie den richtigen Pflanzkübel gefunden haben, sind der Kreativität bei der Bepflanzung keine Grenzen gesetzt. Umso wichtiger ist es jetzt, die Pflanzen und Blumen konstant und richtig zu gießen. Schon ein paar wenige Tipps genügen, damit Sie möglichst lange das schöne Ergebnis Ihrer Arbeit bestaunen können.

  1. Bringen Sie alle Pflanzgefäße ins Lot

Ob Blumentopf, Pflanzkübel oder Hängeampel: Platzieren Sie alle Ihre Gefäße immer waagerecht. Andernfalls besteht das Risiko, dass das Wasser an den Wurzeln vorbei direkt abläuft. Die Pflanzen würden dann auf dem Trockenen sitzen.

  1. Nicht die Blätter, sondern die Wurzeln gießen

Das Wasser sollte idealerweise rund um die Wurzeln verteilt werden, nicht auf die Blätter und Blüten.

  1. Die Mittagshitze aussparen

Ob im Garten oder in der Wohnung: Gießen Sie Ihre Pflanzen niemals zur Mittagszeit, denn da erreichen die Temperaturen ihren Höhepunkt. Wählen Sie stattdessen lieber einen Zeitpunkt in den frühen Morgen- oder in den Abendstunden, wenn die Temperaturen sichtlich gefallen sind. Gleiches gilt ebenfalls für die Bewässerung von Rasenflächen im Garten.

  1. Greifen Sie auf Untersetzer zurück

Untersetzer können problemlos für alle Arten und Größen von Pflanzkübeln verwendet werden. Sie sind eine praktische Ergänzung, denn Ihre Pflanzen können von dort ganz nach Bedarf Wasser beziehen. Außerdem fließt das Wasser nicht unkontrolliert in den hintersten Winkel ab, zum Beispiel in der eigenen Wohnung.

Doch vermeiden Sie in jedem Fall Staunässe! Sammelt sich nämlich zu viel Wasser im Untersetzer an, ist das für die allermeisten Pflanzen überhaupt nicht förderlich, sondern besonders schädigend. Leeren Sie den Untersetzer am besten regelmäßig aus, besonders bei starken Regenfällen.

  1. Machen Sie die Probe

Dieser Trick ist so einfach wie bewährt: Drücken Sie mit einem Finger in die Erde. Wenn sich die Erde nicht trocken sondern feucht anfühlt, dann warten Sie lieber noch etwas mit dem Gießen. Ist die Erde trocken, dann geben Sie eine ausreichende Menge an frischem Wasser in den Pflanzkübel.

Der clevere Weg für traumhafte Blumen: integrieren Sie eine zusätzliche Wasserquelle in den Pflanzkübel (H2)

Viele Pflanzenarten und Blumen benötigen im Hochsommer deutlich mehr Wasser als in anderen Jahreszeiten. Da stellt sich natürlich die Frage, wie das gehen soll, wo doch die meisten tagsüber im Büro oder unterwegs sind.

Die Lösung ist ganz einfach: Nehmen Sie ein Gefäß, am besten eignet sich eine leere Flasche, und spülen diese einmal gut durch, um mögliche Rückstände zu beseitigen.

Die mit Wasser befüllte Flasche wird jetzt einfach umgedreht und mit der Öffnung nach unten in den Pflanzkübel gesteckt. Die Pflanze wird jetzt kontinuierlich mit dem zusätzlichen Wasser aus der Flasche versorgt. Vergessen Sie allerdings nicht, dass dieser Trick keine dauerhafte Lösung ist und die Pflanzen wie gewohnt gegossen werden müssen.

Spenden Sie Ihren Pflanzen und Blumen an heißen Tagen ausreichend Schatten (H2)

Hängende Blätter müssen nicht zwingend ein Anzeichen für Wassermangel oder einen zu kleinen Pflanzkübel sein. Viele Pflanzen und Blumen machen sich auf diese Weise „klein“, um der direkten Sonneneinstrahlung keine allzu große Fläche zu bieten. Sichtbar wird dies u. a. auch dadurch, dass sich die Pflanzen in den Abendstunden wieder in der vollen Pracht präsentieren. Wenn das nicht der Fall ist, dann prüfen Sie, ob der Pflanzkübel passt oder zu wenig bzw. zu viel mit Wasser gegossen wurde.

Verschaffen Sie Ihren Pflanzen eine Verschnaufpause, indem Sie sie an Stellen platzieren, die nicht den ganzen Tag über in der Sonne liegen. Besonders kraftsparend sind Pflanzkübel aus Kunststoff, die dank ihrer robusten Bauweise trotzdem sehr leicht sind und entsprechend schnell ohne viel Mühe umgestellt werden können. Ihre Pflanzen werden es Ihnen danken.

Gartenmessen.de wünscht viel Freude mit diesen hilfreichen Tipps und Tricks!

Alle frühlingshaften Gartenveranstaltungen und sommerliche Landpartien finden Sie in unserem Jahreskalender.


Diesen Beitrag auf Facebook
Gartenmessen.de auf Facebook