Landesgartenschau 2016 – alle Infos von A bis Z!

Vom hohen Norden bis in den Süden Deutschlands: In diesem Jahr erwarten uns gleich drei Landesgartenschauen der Extra-Klasse. Den Start bilden Bayreuth und Öhringen im Süden. Hier können die Besucher eintauchen in die wundervolle landschaftliche Umgebung und die kulinarische Genießerwelt Süddeutschlands. Nur 6 Tage später geht es dann auch im Norden, nämlich dem schönen Eutin mit der Landesgartenschau 2016 los. Ob Bayreuth, Öhringen oder Eutin: Jede Landesgartenschau 2016 steht unter einem anderen Motto. Während in Eutin die Verbindung von Mensch und Natur im Fokus steht, dreht sich in der Kulturstadt Bayreuth viel um Musik und in Öhringen wiederum „blüht der Limes auf“.

Landesgartenschau 2016 – ein Gewinn für alle!

Landesgartenschau 2016 Bayreuth

Landesgartenschau 2016 Bayreuth

Seit den 80er Jahren finden in Deutschland die Landesgartenschauen statt. Sie bilden ein kleineres Pendant zu der bekannten Bundesgartenschau, die alle 2 Jahre stattfindet. Das Ziel einer Landesgartenschau (LGS) ist es, die jeweiligen Städte und Regionen nachhaltig aufzuwerten, sowie die Lebensqualität als auch das ökologische Klima des jeweiligen Ortes zu verbessern. Dabei entstehen beispielsweise ganz neue Landschaftsparks und Flächen, die den Anwohnern eben auch nach der großen Gartenveranstaltung zur Verfügung stehen sollen. Der Aspekt der Umweltschonung spielt bei Planung und Umsetzung der LGS ebenfalls eine große Rolle. So kommt in 2016 in Bayreuth die „Wilhelminenaue“ groß raus und in Öhringen wird das „Weltkulturerbe Limes“ in Szene gesetzt. An diesen beiden Beispielen zeigen sich zusätzlich die starken kulturellen Einflüsse einer Landesgartenschau: Die Wilhelminenaue erinnert an die Markgräfin Wilhelmine von Bayreuth, die hiermit zur Symbolfigur der gesamten Landesgartenschau wird. Der Limes hingegen war ein römischer Grenzwall und ist heutzutage „UNESCO-Weltkulturerbe“. Historische Tor- und Kutscherhäuser sind Bestandteil der Kulisse der Landesgartenschau in Eutin.

Auch das ausgefeilte Programm der Landesgartenschau 2016 ist durchaus etwas für Kultur- und Kunstfreunde. Neben bekannten Musik-Acts und unterhaltsamen Theateraufführungen werden interessante Lesungen und Vorträge abgehalten und den Besuchern der LGS zahlreiche Workshops angeboten. So kommen auf der Landesgartenschau nicht nur Gartenfreunde auf ihre Kosten.

Landesgartenschau 2016 –  Wohin soll`s nun gehen?

Landesgartenschau 2016? Zum Beispiel in der "Rosenstadt" Eutin

Landesgartenschau 2016? Zum Beispiel in der „Rosenstadt“ Eutin

Zu welcher Landesgartenschau 2016 soll es denn nun hingehen? Warum nicht alle drei besuchen? Immerhin erstrecken sich die Termine jeweils über mehrere Monate. Sich für eine Landesgartenschau zu entscheiden ist nämlich wirklich nicht einfach, da alle drei durch besondere Schwerpunkte und ganz individuellen Charme begeistern werden. Schon jetzt zur Info: In 2016 wird es einen Besuchereintrittspass geben, der den Besuch auf allen drei Landesgartenschauen ermöglichen wird… Dazu berichten wir dann beim nächsten Mal, wenn es heisst: Landesgartenschau 2016!

 

Gartenmessen.de wünscht allen Besuchern eine wunderbare Zeit auf der Landesgartenschau 2016!

Bitte beachten: Die Bildrechte liegen beim Veranstalter der jeweiligen LGS.

Gartenmessen.de berichtet auch über die anderen Landesgartenschauen: Weitere Infos zur LGS Öhringen beispielsweise gibt es hier. Alles Wissenswerte zu der LGS Eutin liest man hier. Wer mehr über die LGS Bayreuth erfahren möchte, kann sich hier informieren.

 

 

 

 


Diesen Beitrag auf Facebook
Gartenmessen.de auf Facebook