Japanischer Garten – Wie der fernöstliche Stil funktioniert

Ein Japanischer Garten ist nicht nur ein hübsch gestaltetes Stück Grün, welches mit Rasen, Bäumen, Pflanzen, Blumen und eventuell noch einem Teich ausgestattet ist. Nein, ein Japanischer Garten steht für so viel mehr – bei ihm handelt es sich um eine wahre Philosophie, die sich an den Prinzipien des Taoismus oder des Ying und Yang orientiert. Wichtig sind hier vor allem die Stichworte Entspannung, Harmonie, Ruhe und Achtsamkeit. Angelegt wird ein Japanischer Garten so, dass der Betrachtende den Garten immer anders erlebt, je nach Sichtweise und Perspektive. Ein Japanischer Garten ist oftmals in Stadtparks (z.B. Planten un Blomen in Hamburg), an buddhistischen Tempeln, alten Schlössern oder auch auf Gartenausstellungen zu bewundern.

Ein Japanischer Garten bedarf einer guten Planung bei der Gestaltung

Die wichtigsten Bestandteile eines Japanischen Gartens sind Kies, Steine, Moos, Wasser und Bäume.
Für’s fernöstliche Flair werden vor allem typisch japanische Pflanzen, größtenteils Bambus, Rhododendron, Azaleen, Gräser, Fächerahorn und je nach Größe des Gartens auch Kirschbäume gepflanzt.
Nachdem vorher sorgfältig der passende Standort überlegt wurde, werden die verschiedenen Pflanzen in die Erde gesetzt. Danach wird der Kies auf den Beeten verteilt und es werden kleine Steingruppierungen angelegt. Sehr hübsch wirkt ein Japanischer Garten, wenn in den Kies wellenförmige Muster geharkt werden. Über einen kleinen Teich sollte ein Japanischer Garten auch verfügen, denn Wasser hat ja bekanntlich eine beruhigende und entspannende Wirkung. Eine gebogene Brücke, eine Bank in der ruhigsten Ecke des Gartens und vielleicht ein wenig asiatisches Kunsthandwerk oder ein gemütliches Teehaus: Fertig ist ein original Japanischer Garten!

Neuer Look für den Garten gesucht? Japanischer Garten!

Die fernöstliche Philosophie findet schon lange auch im Westen Anklang. Zen, Yoga und Ayurveda sind voll im Trend. Kein Wunder, dass dieser Stil auch vor der Gartenwelt nicht Halt macht. So ist ein Japanischer Garten die ideale Möglichkeit, sich ein Stück Exotik nach Hause zu holen. Inzwischen gibt es sogar Online-Shops für japanische Gartenartikel und auch sonst bietet das Internet einige wertvolle Tipps zur Gestaltung und Wissenswertes zum Thema Japanischer Garten. Wer also schon immer daran dachte, sich den Traum eines solch besonderen Stück Grüns zu erfüllen, sollte sich nicht mehr aufhalten lassen. Aber auch für lediglich einen Tag oder ein paar Stunden bietet ein Japanischer Garten schon die Chance zur Ruhe zu kommen und das Wesentliche wieder in den Vordergrund rücken zu lassen.

 

Flair-am-Meer-Quelle Rostocker Messe- und Stadthallengesellschaft mbH 3

Japanischer Garten bei der Flair am Meer

SONY DSC

Japansicher Garten mit Brunnen

 

 

 


Diesen Beitrag auf Facebook
Gartenmessen.de auf Facebook