Ippenburger Gartenkolumne – Mein letztes Sommerfestival

Zum Schluss hat sie noch einmal alle Register gezogen: Mit einem spektakulären Sommerfestival verabschiedet sich Victoria von dem Bussche von der großen Gartenfestival-Bühne und übergibt an den Junior. Vor fast 20 Jahren ging es hier auf Schloss Ippenburg mit den Gartenfestivals los, bei 50 erfolgreichen und gut besuchten Veranstaltungen war die Freifrau eine perfekte Gastgeberin. Im August wird es also spannend, wenn zum ersten Mal die Sommerlust im Ippenburger Küchengarten, quasi ein kleines Sommerfestival, startet. In dieser Kolumne macht sie sich so ihre Gedanken dazu…

———————————————————————————–

Sommerfestival in den Ippenburger Gärten

Ein Sommerfestival ist immer ein Grund zur Freude

Ein Sommerfestival ist immer ein Grund zur Freude

Dieser Sommer war schon jetzt ein ganz besonderer. Schließlich war es mein letztes Ippenburger Sommerfestival. Ab 2017 übernehmen dann mein Sohn und seine Frau die Federführung. Schon komisch, wenn man die Verantwortung für etwas abgibt, das man quasi selbst aus dem Boden gestampft hat. Andererseits bin ich mir sicher, dass der Generationenwechsel gut klappen wird. Und so kann ich mich dann auch guten Gewissens wieder anderen Themen widmen… Wer diese Kolumne kennt, der weiß, dass ich ein Mensch bin, der gerne Aufgaben hat. Klar, im Urlaub entspanne ich auch gerne, aber danach möchte ich bitte wieder etwas um die Ohren haben! Deswegen kommt in meinem Leben auch nie Langeweile auf. Damit das auch so bleibt, habe ich natürlich für die Zeit nach den Festivals vorgesorgt. Schon jetzt habe ich einige Ideen im Kopf, von der Umgestaltung einzelner Gärten bis zum Schreiben eines neuen Buches. Und genau wie vor fast 20 Jahren verspüre ich momentan wieder diese gewisse Neugier: Wird dieser Plan aufgehen? Sollte ich mich an jenes Projekt heranwagen? Gleichzeitig bin ich gespannt, wie Sohn und Schwiegertochter den Ippenburger Festivals ihren ganz eigenen Stempel aufdrücken werden. Los geht`s schon bald mit der Sommerlust im Küchengarten, einem kleinen aber feinen Fest für Genießer und Gartenfreunde.

Ein kleines Sommerfestival im August

Jetzt im August blüht es wieder herrlich in Küchen- und Mundraubgarten. Für mich ist der Sommer die genussvollste Zeit des Jahres, der Begriff Sommerlust trifft das ziemlich gut, finde ich. Sicher kann man sich auch im Winter kulinarisch viel Gutes tun, aber am liebsten sind mir doch all die frisch gepflückten Beeren und das herrlich knackige Sommergemüse. Diesen Sommer will ich mich dann auch an einigen neuen Rezepte ausprobieren. Und wer weiß, vielleicht entsteht daraus ja am Ende ein ganzes Kochbuch? Lassen wir es einfach auf uns zukommen, ich wünsche Ihnen einen traumhaften August voller Sommerlust!

Viktoria von dem Bussche: Auf den Mundraubgarten ist sie besonders stolz!

Viktoria von dem Bussche übergibt die Verantwortung für das Sommerfestival an ihren Sohn

Viktoria von dem Bussche – Queen of Sommerfestival!

Die „Queen of Sommerfestival“ Viktoria von dem Bussche nimmt uns jeden Monat mit in ihre Ippenburger Gartenwelt. Und wenn in Zukunft der Sohn für die Gartenfeste verantwortlich zeichnet, wird sie ihm ganz sicher mit Rat und Tat zur Seite stehen. Von der Ernte im Küchengarten, bis zum Ausflug in´s beeindruckende Rosarium 2000+ oder den paradiesischen Mundraubgarten: Mit ihrer Kolumne auf Gartenmessen.de lässt die Gartenexpertin ihre Leser auf unterhaltsame Weise am Geschehen auf Schloss Ippenburg teilhaben.

 


Diesen Beitrag auf Facebook
Gartenmessen.de auf Facebook