Hecke schneiden leichtgemacht!

Ein beliebter Sichtschutz im Garten ist die Hecke. Im Fachhandel findet man viele verschiedene Arten von Pflanzen für die perfekte Hecke. So manche Hecke könnte jedoch für die neue Saison einen Schnitt vertragen. Eine Hecke zu schneiden ist kein Hexenwerk. Wer seine Hecke schneiden möchte, muss beachten, dass man spätestens Ende Februar damit fertig sein sollte, da ab März bis Ende September der sogenannte Bestandsschutz gilt. Damit sollen Brutstätten von Tieren nicht gefährdet werden. Aber: Auch im Frühsommer sollte die Schere noch mal ran!

Eine Hecke schneiden – so bekommt man eine gerade Linie

Damit man beim Hecke schneiden eine schöne gerade Kante hinbekommt, nimmt man einfach eine paar Stäbe, die man seitlich an die Hecke steckt und spannt eine Schnur für die gewünschte Höhe. So werden beim Schneiden der Hecke unschöne Dellen verhindert. Am besten fängt man an den Seiten an und schneidet die Oberseite der Hecke zum Schluss. Auf keinen Fall darf die Hecke unten schmaler als oben sein, denn dann beschattet sie sich selbst und man riskiert, dass die unteren Blätter oder Nadeln abfallen und nicht wieder nachwachsen.

Es gibt verschiedene Arten von Hecken. Die wintergrüne Hecke zum Beispiel besteht aus Nadel- oder Laubgehölzen. Sie muss oft und regelmäßig geschnitten werden. Der beste Zeitpunkt dafür ist der späte Nachmittag, dann hat sich der Saft der Pflanzen in den Stamm zurückgezogen und das Sonnenlicht trocknet die Schnittstellen nicht mehr aus. Das gleiche gilt für die sommergrüne Hecke.

Bei Frostwetter keine Hecke schneiden

Bei großer Kälte darf man keine Hecke schneiden, da sonst die Zweige gequetscht werden, kein sauberer Schnitt entsteht und daher die Wunden nicht gut verheilen können. Geschnitten wird, was wild durcheinander wächst, man kann durchaus bis zu einem Drittel wegnehmen. Im Frühsommer (Ende Juni) wird nochmals ein schwacher Rückschnitt vorgenommen. Es sollte aber mindestens ein Drittel der neuen Triebe stehenbleiben, da sonst für die Pflanze zu wenig Substanz vorhanden ist und sie keine Nährstoffvorräte aufbauen kann. Durch das regelmäßige Schneiden der Hecke wächst diese gleichmäßiger und dichter.

Noch mehr Tipps und Tricks zum Thema Hecke schneiden gibt es hier. Auch in unserem Ratgeber informieren wir regelmäßig über Gartengestaltung und Co..

Gartenmessen.de wünscht viel Erfolg beim nächsten Heckenschnitt!

 

Mit solchen Gartenhandschuhen macht das Schneiden der Hecke bestimmt mehr Spaß!

Mit solchen Gartenhandschuhen macht das Schneiden der Hecke bestimmt mehr Spaß!


Diesen Beitrag auf Facebook
Gartenmessen.de auf Facebook