Fünf Herbstdekorationen für Ihre Terrasse!

Wir haben Mitte September und die ersten Blätter fallen bereits. Es ist nachts deutlich kühler und die meisten Sommerblumen lassen langsam aber sicher ihre Flügel hängen… Höchste Zeit also, die neue Saison zu feiern und mit der Herbstbepflanzung und den Herbstdekorationen zu starten. Ich finde jede Jahreszeit hat ihren ganz besonderen Reiz und liebe es deshalb am Hauseingang, auf Balkon und Terrasse mit saisonalen Pflanzen zu dekorieren. Bei Töpfen, Kästen und Kübeln ist deshalb nicht unbedingt Planung notwendig, hier können Sie nach Herzenslust kombinieren und dekorieren, wie Sie möchten.

Hier die Top 5 der Herbstdekorationen für Ihre Terrasse

Blumige Herbstdekorationen gehen immer!

Blumige Herbstdekorationen gehen immer!

  1. Chrysanthemen und Japan Segge Icedance. Für mich gehören Chrysanthemen unbedingt zum Herbst, ich mag ihre unterschiedlichen Farben sehr gerne. Außerdem blühen sie recht lange und sind wirklich dankbare Pflanzen. Kombiniert mit dem mehrjährigen Japangras gefallen sie mir besonders gut, da ich die Verbindung von bewegtem Gras mit einer eher starren Silhouette der Chrysanthemen sehr mag.
  2. Erica (Heide) zusammen mit Blauschwingel. Die Heidepflanzen haben ja in den letzten Jahren ein Revival erlebt – vom Oma-Image zum Hipsterkraut sozusagen. Mittlerweile gibt es tatsächlich auch viele verschiedene Farben und es ist nicht immer nur die weinrote Blüte allgegenwärtig. Ich finde für Herbstdekorationen eine Kombination mit dem blauen Gras toll, da es eine schöne Farbkombination ergibt.
  3. Purpurglöckchen (Heuchera) zusammen mit Japan Anemone. Das dunkle Laub des Purpurglöckchens bildet einen tollen Kontrast zu den hellen Blüten der Japananemone. Beide Pflanzen sind mehrjährig und Sie können sie auch in den Garten umpflanzen. Diese Kombination ist perfekt für einen schattigeren Platz.
  4. Das afrikanische Lampenputzergras (Pennisetum fireworks) mit Fetthenne (Sedum telephium). Das ist mal ein Feuerwerk an Farben! Das afrikanische Lampenputzergras ist allerdings nicht winterhart, kann aber mit einem Winterflies geschützt werden. Beide Pflanzen mögen volle Sonne.
  5. Kissenaster (Aster dumosus) kombiniert Lampenputzergras (Pennisetum) gehört auf jeden Fall auch zu meinen Lieblingskombinationen. Die tolle lila-blaue Farbe der Astern passt wunderbar zu den Blütenständen des Lampenputzergrases. Das ist auch eine Pflanzkombination für sonnige Standorte.

Zur Autorin: Lilli Straub ist Landschaftsarchitektin und hilft ihren Kunden, den ganz eigenen „Traum vom Garten“ zu realisieren. Sei es ein privater Garten, eine Dachterrasse oder ein geschäftlicher Außenraum. Sie unterstützt andere dabei, ihren eigenen Gartenstil zu finden und diesen Traum dann Schritt für Schritt umzusetzen. Auf ihrem Blog https://lilli-straub.com/ schreibt sie regelmäßig über die Ideen, Inspirationen und praktischen Tipps, die es braucht um einen echten Traumgarten zu gestalten. Ganz nach dem Motto: Aus jedem Garten kann ein Traumgarten werden.

Gartenmessen.de wünscht allen Lesern viel Freude beim Realisieren dieser tollen Herbstdekorationen!

In diesem Artikel verrät uns die Gartenbloggerin, wie ihre Gartengestaltung im Herbst aussieht…Mehr von ihr und anderen Gastautoren gibt es übrigens in unserem Ratgeber.


Diesen Beitrag auf Facebook
Gartenmessen.de auf Facebook