Herbstkranz selber machen – DIY, die zweite Variante!

Einer geht noch! Unser Experte Tobias Kopp beschenkt uns mit gleich zwei tollen Varianten vom Herbstkranz. Die wundervolle Deko-Idee hat es uns angetan, wir sehen die Kränze schon an der Haustür, auf der festlichen Tafel und an der Wand…Natürlich ist er auch das ideale Geschenk für liebe Freunde. Im Herbst möchte es schließlich jeder gemütlich und schön haben. Dieser Herbstkranz verzaubert mit Hortensien, Hagebutten und Giftbeeren (Achtung, wirklich giftig!). Was noch drin bzw. dran ist, erfährt man ganz gemütlich beim Video-Gucken – wie immer alles step by step erklärt.

Hortensien? Ab in den Herbstkranz!

Hortensien? Ab in den Herbstkranz!

Herbstkranz – welche Blüten eignen sich dafür?

Für alle, die sich zum ersten Mal dem Thema des Bindens eines Herbstkranzens widmen, haben wir natürlich noch einige weiterführende Anregungen.
Als Basis für einen Herbstkranz eignet sich in der Regel ein Reif aus Moosgummi oder Styropur besonders gut. Blütentechnisch haben sich beispielsweise Hortensien bewährt, da sich diese auch besonders gut trocknen lassen. Sämtliche Beerensorten und Zweige bringen dann noch den herbstlichen Look in den Herbstkranz.
Die Anleitung zum ersten Herbstkranz gibt’s hier. Weitere interessante DIY-Videos und Garten -Anleitungen veröffentlichen wir regelmäßig im Ratgeber. Wer sich lieber auf einem Gartenfestival vor Ort vom Spezialisten mit Gartentipps versorgen lassen möchte, findet alle Gartenmessen bundesweit im übersichtlichen Jahreskalender.
Gartenmessen.de wünscht viel Freude mit dem eigenen Herbstkranz!


Diesen Beitrag auf Facebook
Gartenmessen.de auf Facebook