DIY – Herbstdeko mit Kürbis selber machen!

Juhu, der Herbst ist da! Zumindest im meteorologischen Sinne… Bald raschelt also wieder das Laub unter den Schuhen und der frühen Dämmerung wird mit gemütlichem Kerzenlicht begegnet. Unser Experte Tobias Kopp meldet sich pünktlich zur Saison aus der Sommerpause zurück und hat gleich einen richtigen Herbst-Star im Gepäck: den Kürbis. In diesem Tutorial umwickelt er ein mittelgroßes Exemplar und zaubert eine wunderschöne Herbstdeko.

Herbstdeko de luxe

So ein praller, orange leuchtender Kürbis an sich ist ja schon ein echter Hingucker! Für die ultimative Herbstdeko bindet Tobias Kopp einen Kranz aus Euphorbia-Holz um den Kürbis. Wichtig: Das Holz muss frisch sein, damit es sich gut verbiegen lässt! Wer mag, kann das Euphorbia-Holz übrigens direkt beim Schweizer Floristen bestellen…Im nächsten Schritt fügt Tobias ein paar getrocknete Olivenzweige und Hortensien hinzu. Schon sind erste farbliche Akzente gesetzt. Außerdem kommen noch getrocknete Gräser, Pfefferbeeren, Physalis (die ebenfalls eintrocknen werden) und Hagebutten in diese üppige Herbstdeko. Praktisch: Hier muss nichts geklebt werden, alle Materialien werden einfach von Hand eingehakt. Wer mag, kann auch im eigenen Garten mal schauen, was sonst noch in den Herbstkranz passen könnte, wie immer sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Die Herbstdeko ist übrigens äußerst praktisch, schließlich muss nichts gegossen werden und das Kunstwerk hält einige Wochen.

Gartenmessen.de wünscht viel Freude beim Ausprobieren und einen schönen Herbst!

Im Jahreskalender finden Sie übrigens alle Herbstmärkte bundesweit.


Diesen Beitrag auf Facebook
Gartenmessen.de auf Facebook