DIY – Ein frischer Frühlingskranz für die Haustür!

Tschüss Winterdeko, Hallo Frühlingsideen! Unser Schweizer Florist und Experte Tobias Kopp hat nach all der üppigen Weihnachtsdekoration nun Lust auf eine etwas schlichtere Frühlingskreation. In diesem Video zeigt er uns, wie diese tolle Tür-Deko gemacht wird. Das Arrangement macht sich nicht nur an der Haustür gut, sondern auch im Wohnzimmer oder an der Flurwand. Einfach mal ausprobieren und die passende Stelle ist schnell gefunden!

Ein neuer Frühlingskranz muss her!

Alles, was es dafür braucht: Ein paar Birkenzweige, etwas Euphorbia-Holz und einige Deko-Elemente (hier eine weiße Feder, ein Herz sowie ein Schneckenhaus). Und so funktioniert´s: Zweige und Holz ineinander verkeilen (ganz ohne Draht) und daraus das Grundgerüst für den Frühlingskranz bauen. Dafür braucht man ca. 5 Minuten. Im Anschluss dann die Deko-Elemente anbringen. Das Schneckenhaus hat Tobias Kopp übrigens vorher angedrahtet, damit es fest am Holz fixiert werden kann. Je nach Geschmack, kann der Kranz auch üppiger gestaltet werden. Doch gerade jetzt, nach dem ganzen Winter- und Weihnachtspomp tut so eine frische, reduzierte Frühlingsdeko doch richtig gut, oder?

Gartenmessen.de wünscht nun viel Spaß beim Ausprobieren!

In unserem Ratgeber finden Sie noch weitere kreative Gestaltungsideen samt detaillierter Anleitungen. Und im Jahreskalender sind alle Gartenfeste und Landpartien in 2018 vermerkt.

 


Diesen Beitrag auf Facebook
Gartenmessen.de auf Facebook