DIY – Die verpackte rote Rose

Mit dieser tollen (und vor allem selbstgemachten) Blumendeko kann der Valentinstag kommen. Der Schweizer Blumenkünstler Tobias Kopp zeigt uns in diesem Video, wie aus einer einfachen roten Rose und mit wenig Zeitaufwand ein wahrer Deko-Traum wird. Eine wunderbare Geschenkidee für einen lieben Menschen, den Sie gerne überraschen möchten.

Eine Rose blüht auf

Für den Rosentraum benötigt man rotes Sisal, rote Deko-Perlen, etwas Draht sowie Herbstgras und Naturbast. Zunächst wird der Rosenstiel von Dornen und Blättern befreit. Dann kann die Rose in das Sisal verpackt werden. Auf den Draht (etwa eine Armlänge Spannweite) werden nun zehn hübsche Deko-Perlen gesteckt. Diese kunstvolle Schnur wird im Anschluss in das Sisal eingearbeitet. Und zum Schluss kommt das Herbstgras zum Einsatz: Einfach mit Naturbast an die Kreation binden.

Ein hilfreicher Tipp vom Experten: Warme Heizungsluft tut der verpackten Rose nicht besonders gut, darum sollte sie nachts an einem kühlen Ort (wie dem Treppenhaus ) aufbewahrt werden. So bleibt sie länger frisch und beginnt nicht schon nach kurzer Zeit zu welken.

Gartenmessen.de wünscht allen Bastlern viel Spaß beim Verpacken der Rose!

Im Ratgeber warten noch viele weitere Deko-Ideen. Alle Termine für Weihnachtsmärkte und Co. sind im Jahreskalender zu finden.

 


Diesen Beitrag auf Facebook
Gartenmessen.de auf Facebook