Die Sonnenblume – eine Stimmungsmacherin!

Die Sonnenblume zählt nicht nur zu den beliebtesten, sondern auch zu bekanntesten Sommerblumen. Ihr leuchtendes Gelb strahlt mit der Sonne um die Wette und verschönert so manchen Garten oder Innenhof. Wer keinen Garten hat, muss auf diese Blütenpracht im Sommer allerdings nicht automatisch verzichten. Die typische Sommerblume gedeiht auch im Topf auf der Fensterbank prächtig. Auch den Balkon wertet sie optisch auf. Wunderbar macht sie sich hier beispielsweise im Pflanzkübel, unterpflanzt mit einem farblich kontrastierenden Bodendecker.

Faszination Sonnenblume

Die Sonnenblume bringt gute Laune in jeden Garten und hellt gleichzeitig auch das Gemüt ihres Besitzers auf. Ein Blumenbeet oder eine Pflanzschale, die mit Sonnenblumen bestückt ist, macht uns optimistisch – das bestätigen sogar Psychologen. Die verschiedenen Arten von Sonnenblumen können mit allen anderen Blumen kombiniert werden, das Gelb der Sonnenblume vertieft die Wirkung anderer Farben nur noch.

Die Sonnenblume liebt Wasser und Sonne

Die einjährige Pflanze gehört zur Familie der Korbblütler, will regelmäßig gegossen werden und liebt einen sonnigen Standort. Im Schatten führt sie dagegen schnell ein kümmerliches Dasein. Die Sonnenblume besticht durch ihre schön gezeichneten Blütenblätter, die ebenfalls jedoch nur bei viel Sonne zur vollen Ausdruckskraft kommen. Gut gedeiht die Sonnenblume auf nährstoffreichen Böden, dann blüht sie gerne mal bis in den Herbst. Von der Zwerg- Sonnenblume, die vierzig Zentimeter hoch wird, bis hin zu Pflanzen, die eine Wuchshöhe von fünf Meter erreichen, sind die unterschiedlichsten Sonnenblumen zu erwerben. Beliebt für den Wohnraum sind Sonnenblumen-Sorten ohne Blütenstaub.

Im Frühling beginnt die Aussaat der Sonnenblume

Im Frühling kann der Samen direkt im Freien gesät werden. Dazu muss er nur ein paar Zentimeter tief in die Erde gesteckt werden. Die Nächte können noch sehr kalt werden und Frost ist bekannterweise selbst im Frühling keine Seltenheit. Viele Hobbygärtner ziehen die Pflänzchen  deshalb in der Wohnung vor. Das hat den großen Vorteil, dass sie robuster gegen die Kälte sind. Die noch kleinen und zarten Pflänzchen sollten mit einer Pflanzenabdeckung vor Schnecken geschützt werden. Eine Abdeckhaube (auch Pflanzenhut genannt) muss nicht gekauft werden, sondern kann mit etwas Kreativität schnell und einfach selbst gebastelt werden. Der Samen kann getrocknet und über den Winter trocken und frostsicher gelagert werden oder es wird im Frühjahr für wenig Geld ein Päckchen Samen gekauft.

Weitere Tipps zum Anbau der Sonnenblume gibt’s hier. In unserem Ratgeber finden sich immer aktuelle Beiträge zum Thema Garten und Co.. Über unseren Jahreskalender geht’s zu Gartenmessen, die natürlich auch Sonnenblumen im Angebot haben. Mithilfe der Bundesland-Suche findet sich das richtige Gartenfest in der Umgebung ebenfalls ganz schnell.

Gartenmessen.de wünscht viel Spaß beim Informieren!

 

So schön: Die Sonnenblume!

So schön: Die Sonnenblume!

 

 


Diesen Beitrag auf Facebook
Gartenmessen.de auf Facebook