Die allerschönste Hortensie 2016

Hortensie – was fällt einem zu dieser Pflanze als erstes ein?

Riesige Blütenbälle in Rosa, Weiß oder Blau, die sich schwer gen Boden neigen. Mit der herrlichen Pracht einer gewachsenen Gartenhortensie (Hydrangea macrophylla) kann kaum ein anderes Gehölz konkurrieren. Ihr Farbspektrum reicht von strahlendem Weiß über leuchtendes Azurblau und zartem Rosarot bis hin zu kühlem Blauviolett. Nicht nur dank ihrer leuchtenden Blütenrispen erobern Hortensien immer wieder von neuem die Herzen der Gartenfreunde.

Die bescheidene Hortensie

Ihre äußerst bescheidenen Ansprüche machen die Hortensie besonders attraktiv für den eigenen Garten. Am besten wird sie halbschattig mit gleichmäßig feuchter Erde platziert. Weiterhin sollte sie möglichst windgeschützt sein und im Idealfall in der Nähe einer Hauswand stehen. Im Winter kann die Hortensie durch eine dicke Schicht aus Rindenmulch und einer dichten Abdeckung aus Fichtenästen vor möglichen Frostschäden geschützt werden. Im Frühjahr hingegen versorgt ein stickstoffbetonter Langzeitdünger die Pflanze. So bildet das bis zu 1,5 Meter hohe Gehölz alle Jahre wieder seine zahlreichen Blüten aus. Garten- und Tellerhortensien sollten am besten gar nicht geschnitten werden, da sie ihre Blütenanlagen für die kommende Saison bereits im Spätsommer oder Herbst des Vorjahres ausbilden.

Genügend Fakten, welches ist nun die schönste Hortensie 2016? Wir können uns einfach nicht entscheiden – also kommt hier eine kleine Auswahl von Gartenmessen.de:




Diesen Beitrag auf Facebook
Gartenmessen.de auf Facebook