FineArts Kloster Eberbach 2016

- | Eltville am Rhein, Hessen
FineArts Kloster Eberbach 2016

Nicht nur Feinschmecker und Weinfreunde mögen den Rheingau, auch für Kunstkenner und Menschen, die das Besondere lieben, wird dieser Landstrich mehr und mehr zur ersten Adresse – dem Fine Arts Kunstmarkt im Kloster Eberbach sei Dank. Bereits zum dritten Mal macht sich das idyllisch gelegene Kloster Eberbach fein für Kunst-Gourmets und kredenzt in der Zeit vom 5. und 6. November 2016 spannende Kunstwerke, hochwertiges Handwerk und exquisites Design vor atmosphärischer Kulisse.

„Die Tür steht offen, mehr noch das Herz“ – das ist der Leitspruch des altehrwürdigen Klosters Eberbach im Rheingau. An diesem Wochenende geht vor allem Kunstfreunden das Herz auf, wenn sie die historischen Gemäuer des malerisch im Naturpark Rhein-Taunus gelegenen Gebäudes betreten: Dezente Klaviermusik erfüllt den Saal, und in den historischen Räumen dieser Veranstaltung wie dem Laien- und Mönchsdormitorium, dem alten Brauhaus oder der Orangerie streift das Auge des Besuchers lauter ungewöhnliche Dinge vom edlen Porzellandesign bis zur extravaganten Abendmode.

Vor drei Jahren mit etwa 90 ausgesuchten Ausstellern in nur einem Raum gestartet, hat sich schnell gezeigt: Das Konzept „Kunst im Kloster“ funktioniert großartig. Hochkarätige Kunst, mutiges Design und mit Herz und Verstand gefertigte Unikate vor eindrucksvoller Kulisse – ein Ereignis, das sich (nicht nur) in der regionalen Kunstszene im Taunus schnell herumgesprochen hat. Wie auch im vergangenen Jahr sind wieder etwa 140 ausgewählte Künstler im Kloster Eberbach zugegen, die allesamt eins vereint: Handwerkliches Geschick und ein untrügliches Gespür für das Außergewöhnliche.
Für die ausgewogene Rezeptur sorgt die erfahrene Organisatorin Anke Peters aus Wuppertal. Wie ein Sternekoch sein Menü kreiert, so hat sie zum dritten Mal sorgsam ca. 140 Designer, Künstler und Handwerker aus einer Vielzahl an Bewerbern herausgesucht, die dem imposanten Klostergemäuer im Kloster Eberbach alle Ehre erweisen. Wagemutig sollten sie sein, individuell und einen unverkennbaren Stil an den Tag legen. „Wer hier ausstellt, muss auf jeden Fall einen besonderen künstlerischen Anspruch haben und Dinge bieten, die man sonst selten zu sehen bekommt.“, verspricht die Veranstalterin.
Wer sagt etwa, dass Stühle zum Sitzen sind? Das vierbeinige Möbelstück ist der Dreh- und Angelpunkt der Schmuckkollektion der Künstlerin Etla Breyer-König. Sie fertigt nicht nur Stuhlminiaturen aus Silber und Bronze, auf denen man seinen Lieblingsschmuck viel vornehmer „absetzen“ kann als in der klassischen Schatulle, sondern bindet filigrane Stühlchen auf raffinierte Weise in ihr stilvolles Design ein. Kein Wunder, dass Design-Fans geradezu versessen nach diesen kleinen Hinguckern sind.
Die schräge Designerin Sabine von Oettingen, einst Enfant Terrible der ehemaligen DDR, fragt sich mit ihrer Schlammkollektion, warum funktionale Outdoor-Kleidung nicht auch toll aussehen kann. Wer die maßangefertigten Stücke der Ausnahme-Künstlerin trägt, setzt auch bei widrigstem Wetter noch ein stylisches Statement.
Ein Highlight sind bestimmt wieder die fröhlichen Frauenfiguren der Ausstellerin Barbara Hänsel: Die liebenswerten Ladies mit ihren sympathischen Pölsterchen sind eine kesse Aussage gegen Diät-Wahn. Ob knackige Jazz-Chanteuse oder pralle Schwimmbad-Schönheiten, den „Dick Madames“ hängen oft am Marktende der FineArts im Kloster Eberbach allesamt ein „Verkauft“-Schild um ihren Hals.

Ob poetische Kreationen aus Kieselsteinen, filigrane Flechtkunst oder kreativer Kopfschmuck: Hier findet jeder Besucher sein ganz persönliches Lieblingsstück und vielleicht schon das ein oder andere ausgefallene Weihnachtsgeschenk für die Liebsten. Eine jedes Jahr wechselnde Installation in der Basilika rundet das Kunsterlebnis im Kloster Eberbach perfekt ab.
Übrigens: Im Eintrittspreis der Veranstaltung ist ebenfalls die Besichtigung des gesamten Klosters Eberbach enthalten. Hier kann man auch Räume erkunden, die ansonsten dem Auge des Betrachters verborgen bleiben. Und wer noch mehr Geschichte erleben will, nimmt an einer der 45-minütigen Klosterführungen teil (jeweils um 13 und 15 Uhr): Diese kostet 2,50 Euro pro Person und ist nur in Verbindung mit der Eintrittskarte zur Verkaufsausstellung und mit vorheriger Anmeldung unter jenny@omms.net zu erwerben (Begrenzte Plätze!).

Dieses Wochenende steht also ganz im Zeichen von Kunst, Kreativität und kulinarischen Verlockungen – also auf in das Kloster Eberbach!

Gartenmessen.de wünscht Ihnen eine besondere Zeit auf der FineArts im Kloster Eberbach und viele spannende Eindrücke und neue Inspirationen!

Bitte beachten Sie, dass die Bildrechte der unten aufgeführten Bilder bei dem Veranstalter der FineArts liegen.


FineArts Kloster Eberbach 2016 1FineArts Kloster Eberbach 2016 2FineArts Kloster Eberbach 2016 3FineArts Kloster Eberbach 2016 4FineArts Kloster Eberbach 2016 5FineArts Kloster Eberbach 2016 6FineArts Kloster Eberbach 2016 7FineArts Kloster Eberbach 2016 8

 

 

 


Diese Veranstaltung auf Facebook
Gartenmessen.de auf Facebook
FineArts Kloster Eberbach 2016

Kloster-Eberbach-Str. 1
65346 Eltville am Rhein

Öffnungszeiten
Täglich: Sa. + So. 10-18 h

Eintrittspreise:
Regulär: 12,50 € (inkl, Klosterbesichtigung), Kinder bis 16 Jahre frei

Weitere Informationen: hier





Auf Facebook folgen
Auf Twitter folgen
Auf Google+ folgen
Via Google+ empfehlen